Donnerstag, 15. September 2016

Maybe Someday | Rezension

Titel: Maybe Someday
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv Verlag
ISBN: 978-3-423-74018-0
Seiten: 432 Seiten
Genre: New Adult, Roman
Preis: 12,99 € (D), 13,40 € (A), CHF 17,90 (CH)
Einband: Paperback, Klapperbroschur
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
Bewertung: 5 Sterne
Einzelband: Hier kaufen
Klappentext
"Er würde bis ans Ende der Welt gehen, aber nicht für sie, sondern für eine andere...
Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung. Alles was Ridge will, ist eine Mitbewohnerin, die ihm beim Songschreiben hilft. Alles, was sie nicht wollen, ist, sich ineinander zu verlieben. Und dann passiert es doch... 
Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem Musiker Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie - hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts dagegen ausrichten, dass ihre Gefühle füreinander immer intensiver werden, je verzweifelter sie sie zu unterdrücken versuchen"
*Auszug aus dem Roman "Maybe Someday"

Colleen Hoover
"Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt >Weil ich Layken liebe<, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der >New York Times<. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Weitere Infos unter www.colleen-hoover.de."
*Auszug aus dem Roman "Maybe Someday"
Cover
Das Cover ist typisch für Colleen Hoover in weiß gehalten und auch wieder oben mit ihrem in schwarz und der gleichen Schriftart gehaltenen Namen. Auf dem Cover gibt es pinke und violette Punkte. Außerdem kann man in dem Titel des Buches ein Bild eines Mädchen erkennen, was auf der Vorderseite wie auch auf dem Buchrücken gedruckt ist. Ich finde dieses Cover zwar einfach, aber mit wunderschönen Details versehen wie der Titel und den Punkten. Es passt zum Genre des Buches und sieht einfach nur niedlich aus.
Inhalt
"Maybe Someday" ist ein New-Adult Roman, welches sich mit der Thematik einer Dreiecksbeziehung, angestauter Gefühle und neuer gesunder Liebe beschäftigt. Durch das unglückliche Ende ihrer letzten Beziehung steht Sydney ohne ein Dach über dem Kopf allein vor ihrer alten Wohnung. Doch durch ein glücklichen Zufall eines "stalkenden" Nachbarn namens Ridge, seinen Mitbewohnern namens Bridgette und Warren, bekommt sie eine Chance in einer Wohnungsgemeinschaft zu leben. Als Sydney Ridge beim Songschreiber hilft, kommen sie sich näher, jedoch ist es für beide ein Problem, denn frisch sind die Wunden von Syds Trennung und auch Ridge hat einen Grund. Er hat seit Jahren eine feste Freundin namens Maggie, die schon viel mit ihm erlebt hat. Aber leider können sie nicht gegen die Anziehung ausrichten, die sich immer intensiver aufbaut.

Schreibstil
Wie schon in einer vorherigen Rezension eines Romans von Colleen Hoover, ist ihr Schreibstil der Beste, der mir untergekommen ist. Daher war auch dieses Buch wieder eine Glanzleistung, denn man kommt schnell in die Geschichte rein und sie ist mit Witz und Gefühl geschrieben. Auch diese Geschichte ist wieder so gefühlvoll wie alle anderen auch.

Fazit
Sydney wie auch Ridge wurden sehr gut ausgearbeitet und charakterisiert. Man konnte sich wunderbar in die Gefühle hineinversetzen. Wie bei vielen Büchern von Colleen Hoover gibt es nach jedem Kapitel wieder Sichtweisen von Ridge und Sydney. Die Geschichte einer Dreiecksbeziehung ist immer etwas schwieriger, denn sowas sagt nicht vielen zu. Aber je älter man wird, desto mehr interessiert sowas einen oder kann es sogar verstehen. Jedenfalls ist diese Geschichte wieder gelungen nährgebracht mit nicht alltäglichen Problemen. Das kann Colleen wunderbar, denn sie packt ihre Geschichten so voll mit Liebe und Problemen, dass man sich nach jedem Buch denkt "Wie kommt man auf so eine wundervolle Idee?". Es ist zwar nicht mein liebstes Hoover Buch, aber trotzdem gelungen wie immer.
*Dieses Buch wurde von mir selbst bezahlt und gekauft.



Share to Pinterest

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

About Me


Carolin.24.Student.Magdeburg.
"For the World you are someone but for someone you are the world"

Für Kooperations- oder sonstigen Fragen können sie mich jederzeit unter beautyandotherstories@web.de kontaktieren.

bloglovin

Beauty and Other Stories. Powered by Blogger.

Popular Posts

Search This Blog